Museums of the Algarve


Albufeira: Archäologisches Museum

Albufeira: Archäologisches Museum

Die den verschiedenen Epochen zugeordneten einzelnen Exponate sind eindrucksvoll präsentiert. Das Museum ist im Winter von 10:30 bis 17:00 Uhr geöffnet, im Sommer (Juni - September) von 14:30 bis 20:00 Uhr.


Lagos: Museum

Lagos: Museum

Das Museum neben der Kirche S. Antonio besitzt eine bedeutende Sammlung kirchlicher Kunstwerke mit Bildern aus dem 17. und 18. Jahrhundert. Daneben sind einige verzierte Menhire (4-3.000 v.Chr.) und Stücke aus der Römerzeit zu besichtigen.


Moncarapacho: Museum

Moncarapacho: Museum

Das kleine, an die Kirche Ermida de Santo Crsito angeschlossenen Museum zeigt archäologische Funde aus der Region sowie religiöse und Gebrauchsgegenstände.


Silves: Archäologisches Museum

Silves: Archäologisches Museum

Am Fuße der berühmten maurischen Burg liegt dieses eindrucksvolle archäologische Museum der Stadt Silves. Es zeigt regionale Fundstücke vom Paläolitikum bis zur Neuzeit, eines der Glanzstücke der Ausstellung ist eine Keramiksammlung, die zu den besten in ganz Portugal gehören soll. Das Museum wurde 1990 auf dem Gelände eines Wasserspeichers aus der Zeit der Almuhaden im 12./13. Jahrhundert errichtet, der das Herzstück des Museums ist.


Tavira: Museum des Thunfischfangs

Tavira: Museum des Thunfischfangs

Die Grafik zeigt die jährliche Menge an Thunfischen, die hier gefangen wurden


Tavira: Museum des Thunfischfangs

Tavira: Museum des Thunfischfangs

Das kleine Museum ist in der hemaligen Bäckerei der Siedlung untergebracht


Querença Museum

Querença Museum


Loulé: Museum Cozinha Tradicional

Loulé: Museum Cozinha Tradicional


São Brás: Trachtenmuseum

São Brás: Trachtenmuseum


São Brás: Trachtenmuseum

São Brás: Trachtenmuseum

Uhrwerk der ehemaligen Kirchenuhr von São Brás


São Brás: Trachtenmuseum

São Brás: Trachtenmuseum


Faro: Museum Marina Campina

Faro: Museum Marina Campina

Das kleine Museum im Konservatorium der Algarve, Faro, ist dem Andenken an die berühmte Pianistin Maria Campina gewidmet, die namnespatronin des Konservatoriums ist.


Museum bei der Ermitage de Nossa Sra. de Guadalupe

Museum bei der Ermitage de Nossa Sra. de Guadalupe

Museum neben der Ermitage mit Exponaten aus der Zeit Heinrichs des Seefahrers. Die Tafel am Eingang sagt: "Nach der Umschiffung von (Kap) Bojador war die Welt niemals mehr dieselbe". Das bezieht sich auf den Beginn des Zeitalters der Portugiesischen Entdeckungen, das mit der Umschiffung der Afrikanischen Westküste durch Kap. Gil Eanes in 1434 seinen Anfang nahm.

 

© Monumento Nacional


Exponate im Museum

Exponate im Museum

Zu den Exponaten im Museum gehören auch die zahlreichen Gewürze, die aus dem fernen Asien nach Europa importiert wurden. Das Erschließen neuer Handelswege mit dem Osten war das wirtschaftliche Ziel der Entdeckungsreisen dieser Zeit.

 

© Monumento Nacional

Unsere Empfehlungen
Werbung